Ich habe das Spin2Money.co Experiment jetzt beendet, da es sich, wie schon von Anfang an vermutet, um Betrug handelt.

Es ist ja eh nicht zu erkennen, wie dieses Projekt Geld verdient, das an die Nutzer ausgezahlt werden könnte, daher war es an sich von Anfang an klar, dass man kein Geld bekommen wird. Da aber der Vorgang des drehens am Glücksrad nur wenige Sekunden dauert, habe ich bis heute doch einfach noch mitgemacht.

Die erste Hürde, nach Erreichen des Auszahlungsbetrages von US$ 8 war ja, dass man plötzlich 10 Refs benötigte, um eine Auszahlung zu beantragen.

Hier der Post zu Hürde 1

Diese habe ich mir nach dem Motto „Scam the Scammer“ einfach mit eigenen Fake-Anmeldungen generiert. Es war nicht mal nötig, unterschiedliche Rechner zu verwenden oder existierende Mailadressen. Das wird eh nicht überprüft.

Nachdem ich dann die 10 Refs „geworben“ hatte, habe ich den nächsten Versuch gestartet, eine Auszahlung zu erhalten.

Und siehe da, die nächste Hürde steht im Weg. Plötzlich ist es nötig, ein Upgrade zu besitzen, um die Auszahlung zu erhalten.

Man soll also mindestens auf Bronze upgraden. Das kostet, ohne Angebot, US$20.

Solch eine Information hatte ich schon erwartet. Daher habe ich mir gedacht, dass ich dann mal warte bis wieder eines der generösen 60 % OFF Angebote für das Upgraden des Plans kommt. Was auch prompt, am nächsten schon Tag war.

Mein Versuch, das Upgrade durchzuführen, wurde aber mit folgender Meldung beendet.

Man kann also Upgrades nur mit Geld durchführen, das man vorher eingezahlt hat. Das ist für mich der letzte Beweis, dass es sich nicht nur um ein dilettantisch aufgesetztes System, sondern auch um echten Betrug handelt.

Da ich nicht vorhabe, das Experiment auf die Spitze zu treiben, ist es hiermit beendet und ich suche mir ein neues Projekt, das ich ausprobieren kann. An sich hat es mir schon Spaß gemacht, das mal so auszuprobieren.

Ich habe Spin2Money.co schon von der Übersichtsseite der 5 Euro Challenge getilgt, jedenfalls die Ergebnisse. Dort sind jetzt nur noch Links zu den passenden Blogartikeln zu finden.

Wenn du wissen willst, was es mit der 5 Euro Challenge auf sich hat, schau doch mal hier:

   

Anzeige

Von itegt

Schreibe einen Kommentar