P2P and Crowdinvesting

Im Oktober 2021 wurde ich auf die vielen positiven Nachrichten über Bondora Go & Grow aufmerksam. Ein einfaches People to People Kreditsystem, das eine vernünftige, nicht überzogene, Rendite verspricht. Ansässig in der EU (Estland) und, jedenfalls für mich Laien, recht transparent.

Nach einigen Tagen hatte ich mich dazu entschlossen, zuerst, über Bondora und dann später über weitere P2P Kredit Anbieter einen weiteren Cashflow zu erzeugen.

Bondora Affiliate Link mit 5 € Startguthaben für dich.

Ich werde im weiteren Verlauf des Textes darauf verzichten, meinen Affiliate-Link ständig zu wiederholen. Wenn du möchtest, und noch kein Bondora Kunde bist, kannst du dich gerne über meinen Link anmelden. Wir beide erhalten dann, jeder, einen Bonus von 5 € gutgeschrieben.

Bondora (sponsored)

Was mich an Bondora anspricht

Anteilige Zinsen werden täglich dem Bondora Konto gutgeschrieben und stehen auch umgehend zur Auszahlung bereit. Das hält meine Motivation oben.

Ich kann einfach Geld von einem beliebigen Konto einzahlen.

Abheben kostet pauschal nur 1 Euro und geht in normaler Banklaufzeit

Bondora ist ein in der EU ansässiges Unternehmen.

Aktueller Stand bei Bondora.

Ich habe von Anfang November bis jetzt 1000 € auf das Bondora Konto geschafft und 7,41 € Zinsen erhalten.

Was habe ich mit Bondora vor?

Aktuell habe ich mir überlegt, dass ich Bondora wie ein Sparkonto verwenden werde. Ich werde darauf Geld einzahlen, das durch den Verkauf von überflüssigem Besitz zusammenkommt. Das, sich dadurch ansammelnde Geld, dient dann zur Stabilisierung und Unterstützung des Geldflusses aus dem Cashflow 1, also unserer Aktien. Außerdem ist es ein weiterer kleiner Notgroschen, sollten mal schnell ein paar Euro benötigt werden.

Verkauf überflüssigen Besitzes?

Meine Frau und ich haben vor kurzem beschlossen, dass wir uns in ca. 6 Jahren neu orientieren, wie wir unseren Lebensabend verbringen möchten. Dazu gehört die Überlegung unser, dann viel zu großes, Haus evtl. zu verkaufen. Quasi schon als kleine Vorbereitung dazu, habe ich mir überlegt, dass ich mich schonmal von vielen Sachen trennen könnte, die ich nur da sind, weil ich den Platz dafür habe. Das können ganz unterschiedliche Sachen sein, z.B. Ausrüstung und Ausstattung von Hobbys, die ich nicht mehr betreibe. Sowie Dinge, die ich aus dem Nachlass meines Vaters habe, die mir zu schade zum Wegschmeißen vorkamen usw. Vieles davon wird einfach in den entsprechenden Interessengruppen z.B. auf Facebook angeboten oder geht im näheren Bekanntenkreis über den Tisch. Einen alten eBay Account kann ich dafür auch nutzen.

Wie viel Geld darf bei Bondora liegen?

Nun ja, die Frage wird am Ende sein, wie viel Geld soll überhaupt bei P2P Anbietern liegen? Zurzeit denke ich, dass ich maximal 5 % des gesamten Vermögens in P2P anlegen möchte. Das würde bedeuten, dass aktuell 2169 € bei Bondora liegen dürfen. Diese Grenze werde ich natürlich überdenken, sobald ich mehr Erfahrungen sammeln konnte.

   

Anzeige

Von itegt

Schreibe einen Kommentar